18B-290 | Mehr Gelassenheit in interkulturellen Begegnungen - Kompetenzen für den Berufsalltag

Sonntag, 09.12.2018  bis Freitag, 14.12.2018  00:00 - 00:00

Arbeiten Sie in einem interkulturellen Umfeld? Stehen Sie in Kontakt zu Geschäftspartner(innen), Kolleg(inn)en, Patient(inn)en, Kund(inn)en oder Schüler(innen) aus unterschiedlichen Ländern und Kulturräumen? Die jeweilige kulturelle Einbettung von Menschen, mit denen wir in unserem beruflichen Kontext interagieren, führt zu unterschiedlichen Wahrnehmungen und Interpretationen ein und derselben Situation oder Sache. Dies kann ungewollt und unbewusst zu Missverständnissen führen, die Kommunikation erschweren und die Freude am Umgang miteinander einschränken.

Auf humorvolle Art und Weise führt Sie unser Dozent durch praktische Übungen und theoretische Überlegungen, wie Ihre eigene kulturelle Verwurzelung Ihr (Kommunikations-) Verhalten prägt und Ihren Blick auf andere Verhaltensweisen beeinflusst. Sie schärfen Ihr Bewusstsein für kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten und machen sich mit verschiedenen Normen und Wertvorstellungen vertraut. So können Sie neue Handlungsstrategien entwickeln, um kulturelle Vielfalt positiv nutzbar zu machen und adäquat mit ihr umzugehen.

Die Übungssequenzen werden durch Ihre Praxisbeispiele ergänzt und damit individuell zugeschnitten. Dadurch bekommen Sie in entspannter Atmosphäre wirksame Strategien und Werkzeuge an die Hand, die Sie für Ihren Berufsalltag erfolgreich nutzen können. Es wird darauf geachtet, die wunderschöne Umgebung der Insel in das Seminar mit einfließen zu lassen.

Die Seminarinhalte auf einen Blick

  • das transkulturelle Kompetenzmodell
  • Kultur und kulturelle Orientierung
  • Körpersprache und Kommunikationsstile im interkulturellen Vergleich
  • Konflikte richtig wahrnehmen und steuern
  • Besonderheiten von multikulturellen Teams
  • Kompetenzen zur Führung von multikulturellen Teams
  • erste Schritte interkultureller Öffnung von Einrichtungen und Unternehmen
  • die Methode der kollegialen Beratung

Seminarleitung

Eiko Csapo

Interkultureller Trainer, Ethnologe und Kommunikationswissenschaftler

  • als zertifizierter Trainer für Interkulturelle Kommunikation liegt sein Schwerpunkt auf der Vermittlung von Fähigkeiten zur Kommunikation in internationalen und interkulturellen Situationen
  • sein besonderes Interesse gilt dabei auch Aspekten der Inklusion und der Förderung von selbstbestimmtem Leben von Menschen mit Behinderung
  • im Studium und während seiner praktischen Tätigkeit in einer Kommunikationsberatungsagentur hat er sein Fachwissen im Bereich Kommunikation vertieft

Seminarkonzept

  • Mischung aus Modellen und wissenschaftlichen Theorien
  • Fallbeispiele
  • Interaktive Übungen
  • Simulationen
  • Selbstreflexion

Anreise

An- und Abreise erfolgen in Eigenregie und sind im Seminarpreis nicht inbegriffen. Genaue Ankunft und Seminarbeginn hängen von den jeweiligen Fährzeiten ab.

Anerkannt als Bildungsurlaub

Die Bildungsveranstaltung ist gemäß des Arbeitnehmer-Weiterbildungsgesetzes in NRW (§ 9) und Hessen (§ 10) als Bildungsurlaub anerkannt. Die Anerkennung für weitere Bundesländer ersehen Sie in dem untenstehenden Dokument „Bescheinigung für den Arbeitgeber“. Anerkennungen für weitere Bundesländer können ggf. bei Bedarf beantragt werden. Sprechen Sie uns an!

Um bei Ihrem Arbeitgeber einen Antrag auf Bildungsurlaub zu stellen, reichen Sie ihm die „Bescheinigung für den Arbeitgeber“ (s. pdf-Dokument) und die Ausschreibung ein. Ggf. möchte Ihr Arbeitgeber auch das detaillierte Seminarprogramm sehen. Dieses schicken/mailen wir Ihnen auf Anfrage zu.